Neuer Eigentümer Planen verhüllen das alte Porzellanwerk

Große Planen verhüllen die heruntergekommene Fassade des alten Porzellanwerks in Ilmenau. Foto: Klaus-Ulrich Hubert

Über Jahre galt das ehemalige Porzellanwerk im Wohngebiet am Eichicht in Ilmenau optisch als Schandfleck. Daran hat sich bisher nichts getan, große Planen kaschieren den Makel jetzt aber.

Etwa einen Monat ist es her, da wurde auch offiziell bekannt, dass das ehemalige Ilmenauer Porzellanwerk am Eichicht einen neuen Eigentümer hat. Das in Martinroda ansässige Unternehmen „Projekt 95“ hat das Gelände gekauft. Der Projektentwickler plant auf dem Grundstück eine Neuausrichtung mit Industrie-, Logistik- und Gewerbeflächen.

Welche Pläne genau es gibt, ist bisher nicht bekannt. In dieser Woche soll das Konzept nun vorgestellt werden. Dass sich etwas am und im Porzellanwerk tun wird, ist aber bereits jetzt für jeden sichtbar. Seit wenigen Tagen verhüllen große Planen das Gebäude am Ortseingang.

Optisch steht das alte Porzellanwerk damit zumindest oberflächlich deutlich besser da als in den vergangenen Jahren. Über einen langen Zeitraum hinweg war das alte, heruntergekommene Gebäude aus dem Blick der Öffentlichkeit verschwunden. Erst als im Januar 2018 zwischen dem Eichicht und der Zufahrt zum Gewerbegebiet „Am Wald“ radikal Bäume gefällt worden waren, ist das „Neue Porzellanwerk“ – das bekanntermaßen gar nicht mehr so neu ist – wieder ins Auge gefallen.

Autor

 

Bilder