Neue Impfstoffe Unterschied zwischen Novavax und Valneva im Video

Alina Lingg
Was ist der Unterschied zwischen Novavax und Valneva? Foto: imago images/Eibner/Fleig /Eibner-Pressefoto

Schon bald könnten die beiden neuen Covid-19-Impfstoffe der Hersteller Novavax und Valneva in Europa zugelassen werden. Doch was genau ist der Unterschied zwischen den beiden Vakzinen?

Stuttgart - Vor allem bei Menschen, die der Covid-19-Impfung unentschlossen gegenüberstehen, stoßen Totimpfstoffe auf großes Interesse. Im Gegensatz zu mRNA- und Vektorimpfstoffen besteht ein Totimpfstoff aus inaktivierten Krankheitserregern oder Bestandteilen davon. Durch die Abtötung der Coronaviren können sie sich im Körper nicht mehr vermehren und somit keine Infektion auslösen.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Wie oft müsste man sich impfen lassen?

In der öffentlichen Debatte stehen dabei vor allem der Impfstoff Nuvaxovid des Herstellers Novavax sowie der Impfstoff VLA2001 von Valneva im Fokus. Diese beiden neuen Covid-19-Impfstoffe könnten in Europa bald zugelassen werden. Doch was genau ist der Unterschied zwischen den beiden Vakzinen? Das Video liefert eine Erklärung.

Beide Vakzine werden in der öffentlichen Debatte als Totimpfstoffe bezeichnet, um sie von mRNA- und Vektorimpfstoffen besser unterscheiden zu können. Genau genommen ist diese Einteilung der beiden Impfstoffe von Novavax und Valneva als Totimpfstoff demnach allerdings etwas ungenau.

 

Bilder