In Kaltennordheim gab es einst eine dritte Kirche, geweiht dem heiligen Georg. Sie stand auf dem Schlossgelände und wurde 1754 abgerissen. Claudia Greifzu vom örtlichen Geschichtsverein fand in Archiven hierfür Belege.