„Artenreiche Bergwiesen im Naturpark Thüringer Wald“, unter diesem Titel fördert der Bund Erhalt und Pflege von Arnika und Co. bis 2025 mit 6,35 Millionen Euro. Der Kreis beteiligt sich an der Aufgabe mit knapp 15 000 Euro.