Nahverkehr Die Buskinder bleiben auch im August mobil

Der Landkreis druckt dieser Tage sein eigenes Neun-Euro-Ticket für alle Schulbus-Berechtigten. Foto: /Zitzmann

Alle Schüler im Landkreis Sonneberg erhalten für den Monat August ein Neun-Euro-Ticket. Ausgabe ist noch vor Ferienbeginn über die Schulen.

Auf welche Entlastung in diesen teuren Zeiten unter welchen Bedingungen Verlass ist? Dazu kann man schon ins Stolpern geraten – zumal wenn womöglich im laufenden Prozess nachgebessert wird.

So bekam die Mutter eines Neuhäuser Buben dieser Tage von dessen Schule mitgeteilt, die Bus-Ausweise könnten in den Ferien in kostenlose Neun-Euro-Tickets getauscht werden. Leider gelte dies aber nur für den Busanbieter aus dem Nachbarkreis Saalfeld-Rudolstadt. Als die Frau deshalb bei der Sonneberger OVG nachhakte, habe sie diesen Hinweis bestätigt bekommen. „Die müssen gekauft werden. Werden diese Bus-Ausweise in den Ferien genutzt, werden diese sofort eingezogen“, hieß es ihr gegenüber.

Nachvollziehbar wenig Verständnis hat die Frau für eine Praxis, wonach es nördlich des Rennsteigs etwas umsonst gibt, was südlich kostet: „Sind unsere Neuhäuser und Sonneberger Schüler etwas anderes wie die Saalfelder?“

Mit der Leserbeschwerde im Gepäck ritt Freies Wort bei OVG-Geschäftsführer Klaus Dieter Schneider in Hönbach ein. Und der sagt, er könne die verkehrte Auskunft, die der Neuhäuserin zuteil wurde, im Nachgang leider keinem der OVG-Angestellten zuordnen. Eine falsche Info war es aber. Denn dieser Tage ist reichlich Bewegung im Thema. Und zwar in eine Richtung, die der Schüler-Mutter zupass kommt.

2500 Fahrscheine

Derweil der Saalfelder ÖPNV-Versorger die Schüler-Karten auf Wunsch in Neun-Euro-Tickets tauscht, beschreite der Landkreis Sonneberg einen etwas anderen Weg. Noch vor den Sommerferien werden demnach über die Schulen die Neun-Euro-Tickets, gültig vom 1. bis 28. August, also bis zum Ende der Thüringer Sommerferien, an alle berechtigten Kinder und Jugendlichen ausgegeben. Der Druckauftrag ist raus. Da es sich um über den Daumen 2500 Fahrscheine handelt, werde es ein paar Tage dauern, bis diese den Lernstuben im Kreis übergeben sind, wo sie im nächsten Schritt an die jungen Fans des öffentlichen Nahverkehrs durchgereicht werden.

Somit müsse niemand besorgt sein wegen einer mutmaßlichen Ungleichbehandlung. Im Juli geht der Sonneberger Schülerbus-Ausweis ansonsten wie schon im Juni weiter als Neun-Euro-Ticket durch. Erlaubte der Ausweis dem jungen Besitzer früher nur Fahrten zur Schule und zurück, hat sich das mit Einführung des Neun-Euro-Tickets im Juni bekanntlich erledigt.

Beliebig oft und noch bis August können seither alle Linien zwischen Steinheid und Schalkau, Rauenstein und Rotheul genutzt werden. Mit der Umsetzung gebe es keine Probleme, so Schneider. Die OVG-Fahrer erkennen alle Tickets an, egal welcher Landkreis sie einmal ausgestellt hat. Darauf dürfen dann auch die Sonneberger hoffen, wenn sie zum Beispiel in Saalfeld unterwegs sind. anb

Autor

 

Bilder