„Wir alle wissen“, sagt Christoph Ernst, Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Bad Salzungen-Dermbach: „,Am Baum der guten Vorsätze gibt es viele Blüten, aber wenig Früchte‘ (Konfuzius).“ Deshalb sei es richtig, sich auf kleine Schritte zu konzentrieren, um tatsächlich Veränderungen zu erreichen. „Ich möchte jede Gelegenheit nutzen und mich für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft einsetzen. Eine große Aufgabe, für deren Lösung kleine und gezielte Schritte genau richtig sind. Da will ich 2023 dabei sein und tun, was ich kann.“ Und Christoph Ernst möchte gerne wieder ein bisschen mehr joggen, dafür gebe es einen festen Plan für den Kalender und in Bad Salzungen wunderschöne Laufstrecken. „Mir tut das Joggen sehr gut und macht mich frei von negativen Gedanken und Sorgen. Vor allem von denen, die ich leider nicht ändern kann.“