Bad Liebenstein (dpa/th) - Das Rathaus in Bad Liebenstein (Wartburgkreis) nimmt nach einem Einbruch zu Beginn der Woche am Donnerstag wieder seine Dienste auf. "Wir machen Donnerstag wieder auf", sagte Hauptamtsleiter Andy Reichel am Mittwoch auf Nachfrage. Besucherinnen und Besucher haben demnach mit keinen weiteren Einschränkungen zu rechnen. "Wir haben halt noch ein paar kaputte Türen, die vorerst provisorisch geflickt sind, aber es funktioniert alles", sagte Reichel. In der Nacht zu Dienstag war in das Rathaus eingebrochen worden. Unbekannte Täter hatten nach Polizeiangaben zunächst die Haupteingangstüre aufgebrochen bevor sie im Innern des Rathauses die Räume durchwühlten - wohl auf der Suche nach Bargeld. Dabei war ein Sachschaden von geschätzt mindestens 10.000 Euro verursacht worden. Wegen der Aufräumarbeiten und der Spurensicherung blieben die im Rathaus ansässigen Ämter zunächst für den Besucherverkehr geschlossen. Auch telefonisch war das Rathaus nicht erreichbar.