Vor 31 Jahren habe ich meine Diplomarbeit über die Dialektsituation in meinem Heimatort Heßles abgegeben. Bis heute sehe ich darin einen Beitrag, um für spätere Generationen die Sprache der Vorfahren zu erhalten. In dem kleinen Ort sprach damals die Hälfte der Einwohner aktiv Mundart.