Vermutlich braucht man ein gerüttelt Maß an Pathos, um so Erhabenes wie den Friedensnobelpreis überhaupt zuteilen und verleihen zu können.