Wenn Eltern von Schulleitern unverblümt darum gebeten werden, nach geeignetem Lehrpersonal zu fahnden, weil sich auf offiziellem Wege keines finden lässt, dann ist etwas faul im Staate Thüringen. Noch trauriger ist allerdings, dass die Forderungen des Kultusministers nach zusätzlichen Lehrerstellen und einer besseren Bezahlung der Grundschullehrer keinen Eingang in den aktuellen Haushaltsentwurf der Landesregierung gefunden haben, kommentiert Ulrich Klemm zum Start des Schuljahres.