Wolfgang Schäuble wird fehlen als Aufpasser auf unser aller Geld, knorrig, entschlossen, schmerzfrei, was Anfeindungen angeht, und nur dann zu Kompromissen bereit, wenn sie ihm sinnvoll schienen, kommentiert Walter Hörmann den Wechsel des Bundesfinanzministers auf die Position des Bundestagspräsidenten.