Es ist klingt witziger als es ist: Dass furzende und rülpsende Kühe ein Problem fürs Klima sein sollen, glaubt einem ja kaum jemand. Ist aber so – zumindest dann, wenn es nicht um drei Stück Vieh auf der Almweide geht, sondern um die Massentierhaltung im industriellen Maßstab, kommentiert Walter Hörmann eine Studie über steigende Methan-Emissionen.