Neue Spielzeit Meininger Staatstheater stellt Programm im Video-Stream vor

Auf einen Walzer im Staatstheater. Foto: Meininger Theater

Der designierte Intendant des Meininger Staatstheaters, Jens Neundorff von Enzberg, stellt seine Pläne für die Spielzeit 2021/22 im Video-Stream vor. Jeder kann zuschauen.

Meiningen - Große Opern, Musical und eine echte Rarität im Musiktheater. Zeitgenössische Werke, Uraufführungen und antike Stücke im Schauspiel. Ein Konzertprogramm, das sich Tradition und Moderne gleichermaßen verschreibt. Drei Ballettabende, Puppenspiel, Theater und Musik für Junges Publikum. Dazu zahlreiche beliebte wie auch neue Sonderveranstaltungen: Das Programm der Spielzeit 2021/2022 steht und gerne hätten es der designierte Intendant Jens Neundorff von Enzberg und die künstlerischen Leiter des Meininger Staatstheaters dem Publikum persönlich bei einer öffentlichen Spielplanpräsentation vorgestellt.

Möglich ist eine solche große Zusammenkunft im Meininger Theater aber nach wie vor nicht. Dennoch wird am Donnerstag, 8. April, der neue Spielplan präsentiert – ab 17 Uhr per Live-Video-Stream von der Bühne des Meininger Staatstheaters.

Dann werden Jens Neundorff von Enzberg, der künftige Schauspieldirektor Frank Behnke, Puppentheaterdirektorin Kora Tscherning, Alexander John in Vertretung von GMD Philippe Bach, Gabriela Gillert für das Junge Theater und Susanne Tenner-Ketzer für die Junge Musik die Spielzeit 2021/2022 vorstellen.

Jeder, der der Übertragung beiwohnen möchte, kann dies tun. Den Link zum Live-Stream findet man ab 16 Uhr auf der Homepage des Theaters www.meininger-staatstheater.de. Zudem wird eine Aufzeichnung der Präsentation ab Freitag für zwei Wochen auf der Internetseite abrufbar sein.

Mit der Spielplan-Präsentation am Donnerstag wird auch die „Spielzeit-Vorschau“, eine Broschüre zur Spielzeit 2021/2022, veröffentlicht. Das große Spielzeitbuch folgt im Juni. Die „Spielzeit-Vorschau“ mit Informationen zu Premieren, Wiederaufnahmen, Konzerten, Sonderveranstaltungen, Abonnements und einem Theaterkalender im PDF-Format steht ab dem 8. April, ab 17 Uhr, ebenfalls auf der Startseite der Theater-Homepage. Am Montag, 12. April, startet dann der Verkauf der Abonnements für die Spielzeit 2021/2022.

Autor

 

Bilder