Meininger Parksafari Familienwanderweg Parksafari eingeweiht

Lena C. Stawski
Peggy Greiser, Constanze Vogel, Sascha Kellner und Fabian Giesder eröffneten den Familienwanderweg vor Schloss Elisabethenburg. Foto: /Lena C. Stawski

Der Familienwanderweg „Meininger Parksafari“ wurde am Donnerstagnachmittag von Landrätin Peggy Greiser und Bürgermeister Fabian Giesder eingeweiht.

Meiningen - „Ich finde es absolut spannend, dass man hier zwei Parks miteinander verbindet. Es ist wieder eine neue Bereicherung. Ich freue mich, dass das Projekt jetzt an den Start geht“, sagte Peggy Greiser.

Die Landrätin eröffnete am Donnerstagnachmittag mit Meiningens Bürgermeister Fabian Giesder, der Leiterin der Tourist-Information Meiningen, Constanze Vogel, und Sascha Kellner vom Fachbereich Stadtentwicklung die „Meininger Parksafari“. Der familienfreundliche Wanderweg misst eine Länge von 2,6 Kilometern. Startpunkt ist das Schloss Elisabethenburg, wo auch die Einweihung stattfand. Der „barrierearme Komfortwanderweg“ führt durch den Meininger Schlosspark und durch den Englischen Garten. „Der Weg ist noch einmal ein Outdoor-Erlebnis für Kinder in der Innenstadt. Das ist etwas, was wir hier dringend brauchen – ein Angebot für einheimische Familien und Kindergärten, aber auch für unsere Gäste-Familien, die hier in die Stadt kommen“, sagte Projektleiterin Constanze Vogel. „Eine schöne Aktion. Es ist eine Besonderheit, dass dies ein innerstädtischer Wanderweg ist“, ergänzte Fabian Giesder. Eines der Leitziele im Integrierten Stadtentwicklungskonzept sei es, die Parks und die Werra-Auen mehr zu beleben, zu bespielen und erlebbar zu machen, so der Bürgermeister.

Die Parksafari in Meiningen ist einer von insgesamt 13 regionalen familienfreundlichen Wanderwegen. Das Förderprojekt, das hinter dem Vorhaben steht, trägt den Titel „Die Rhön - Wanderwelt Nr. 1 – für kleine und große Wanderschuhe“. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt der Rhönlandkreise Schmalkalden-Meiningen und Wartburgkreis im Rahmen der ARGE IG Südwestthüringen. Gefördert wurde das Projekt zu 80 Prozent vom Freistaat Thüringen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 271 796 Euro. Den Eigenanteil in Höhe von 54 360 Euro tragen die beiden Landkreise jeweils hälftig. Die Kommune ist für die Unterhaltung zuständig.

Giesder dankte der Meiningen GmbH, die bei diesem Projekt federführend gewesen ist. Titelgeberin der „Meininger Parksafari“ war Peggy Lange, frühere Mitarbeiterin der Meiningen GmbH. Sie und Constanze Vogel hatten das Projekt ins Leben gerufen. Franziska Scheider und Constanze Vogel entwickelten das Konzept dann weiter. Nun kann die Parksafari starten. Es gehe darum, Kultur und zugleich das Naturerlebnis auf der Strecke zu haben, erklärte die Leiterin der Tourist-Information.

Für den Weg braucht man eine Karte, in der die Route mit ihren 14 Erlebnisstationen, Aufgaben und Rätselfragen eingezeichnet ist. Der Flyer liegt in der Tourist-Information Meiningen und in den Hotelleriebetrieben kostenfrei aus. Auf der Karte können die Antworten eingetragen werden. Wer das Lösungswort errät, kann sich eine Urkunde und eine Medaille bei der Tourist-Information oder im Restaurant Schloss-Stuben abholen, das der touristische Kooperationspartner ist.

 

Bilder