Meininger Hütesfest Wo bist du? Warum kommst du nicht?

Sound-Check am Samstagnachmittag für den Tamara-Danz-Abend: In wenigen Stunden geht es los auf dem Meininger Marktplatz. Foto: MT/Marko Hildebrand-Schönherr

Der zweite Stadtfest-Abend steht bevor: Auf der Marktbühne ist am Samstag um 20 Uhr ein Tamara-Danz-Abend zu erleben – eine Hommage an eine Ausnahmekünstlerin, die in Breitungen zur Welt kam.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Der Sound-Check der Band mit den drei Sängerinnen Emma Suthe, Ulrike Knobloch und Miriam Haltmeier hallte gerade über den Meininger Markt und lieferte einen Vorgeschmack: Die Musiker und Sängerinnen werden am heutigen Samstag ab 20 Uhr auf der Marktbühne Ausschnitte aus dem Tamara-Danz-Abend des Staatstheaters Meiningen präsentieren. Es ist eine Verneigung vor einer starken Frau mit großer Stimme, die 1952 in Winne (Breitungen) zur Welt kam, die erfolgreiche DDR- Band Silly prägte, doch viel zu früh mit nur 43 Jahren starb. Mit Spannung wird der Auftritt der Theaterleute erwartet. Und wer noch zögert, ob er sich auf den Weg in die Innenstadt machen soll, der sollte sich jetzt an einen der schönsten Tamara-Danz-Songs erinnern und sich fragen lassen: „Wo bist du, wo bist du, warum kommst du nicht?“ Denn das Wetter passt und die Stimmung ist gut. Und es gibt noch einiges mehr: Ab 21.30 Uhr ist das erfolgreiche Schlager-Duo Neonlicht auf der Marktbühne zu erleben mit der Meiningerin Nadine Ellrich und ihrem Partner Julian Fiege. Anschließend gegen 23 Uhr schlägt die Stunde der Queen-Fans. Die Band Rockfonie ist wild entschlossen: „We Will Rock You“!

Noch einige Tipps mehr: Am Töpfemarkt spielt ab 20 Uhr die Bluesgang. An der Kneipe Zur Fröhlichen Einkehr legt ab 21 Uhr DJ Blackscorp auf, nebenan auf dem Platz an der Kapelle lässt DJ Igor die Beats durch die Häuserzeilen hallen. Zur gleichen Zeit ist auf der Jugendbühne an der Reithalle Party angesagt mit HipHop-Musik, R&B und Bühnenanimation.

Elfe und Troll zu Gast in der Bibliothek. Foto: MT/Marko Hildebrand-Schönherr

Am Samstagnachmittag gab es schon einiges zu erleben: Der Innenhof der Bibliothek verwandelte sich für Kinder und Erwachsene

Die „Pepitos“ brachten Stimmung in die Anton-Ulrich-Straße. Foto: MT/Marko Hildebrand-Schönherr

in eine wunderbare Zauberwelt mit Troll und Elfe. Trubel war auch in der Anton-Ulrich-Straße beim „Uli-Fest“ . Am Töpfemarkt spielte das Jugendblasorchester aus Jüchsen.

Das Jugendblasorchester aus Jüchsen spielte am Samstag auf dem Töpfemarkt. Foto: MT/Marko Hildebrand-Schönherr

Am Sonntag wird sich um 11 Uhr der Festumzug durch die Innenstadt bewegen und danach das Hütes-Ritual auf der Marktbühne zelebriert, bei dem der Bürgermeister die Anleitung für das Meininger Leibgericht mit der Mahnung „Hier hast du das Receptum! Hüt es!“ entgegennimmt. Es wird auch ein Moment des Abschieds sein. Zum letzten Mal wird Hütes-Holle Isabel Wagner die Urkunde überreichen. Nach sechs Jahren im Amt will sie die Schärpe an eine Nachfolgerin abgeben.

Autor

Bilder