Meiningen Betrunkene Radler legen sich in Meiningen lang

Meiningen - Keine Wandervögel, sondern drei mutmaßliche Schnapsdrosseln stoppte die Polizei in Meiningen.

Wie die Beamten am Freitag mitteilten, kamen zwei der Radler am Donnerstagabend zu Fall. Der erste betrunkene Pedalritter geriet kurz nach halb neun mit 1,8 Promille im Defertshäuser Weg in eine Verkehrskontrolle. Für den 31-Jährigen endete damit die Fahrt. Ihm wurde Blut abgenommen.

Keine zehn Minuten später legte sich ein 37 Jahre alter Radler in der Leipziger Straße auf Höhe eines Schnellrestaurants lang. Er hatte auf der abschüssigen Strecke mit 2,15 Promille Alkohol im Blut die Kontrolle über sein Fahrrad verloren. Der Mann wurde in eine Klinik gebracht.

Kurz nach 21 Uhr stürzte schließlich in der Georgstraße ein 15-Jähriger mit seinem BMX-Rad. Der junge Mann hatte 1,6 Promille intus und keine Bremsen am Gefährt. Er verletzte sich und wurde ebenfalls
in die Klinik gebracht. Dort wurde ihm auch Blut abgenommen. maz

Autor

 

Bilder