Arnstadt - Zeugenaussagen zufolge hatte der Fahrer eines Renault Clios gegen 14.30 Uhr zunächst versucht, einen Transporter zu überholen. Dabei geriet das Auto auf der linken Spur ins Schleudern, wie die thüringische Polizei am Freitagmorgen berichtet. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Danach überschlug es sich mehrmals und blieb letztlich auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Der 36-jährige Fahrer und sein 52-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen. Die Feuerwehr befreite die beiden Männer aus dem Autowrack. Die Schwerverletzten kamen in umliegende Krankenhäuser. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Gegen 18 Uhr waren die Bergungsarbeiten abgeschlossen und die Richtungsfahrbahn Schweinfurt wieder komplett frei.