Maroldsweisach Rathausschlüssel geht auf Reisen

"Bleibt gesund" ist das Motto der Concordia Maroldsweisach in diesem Jahr. Deshalb gibt’s den Faschingsauftakt auch nur online - mit Abstand, Hygiene und Sicherheit.

Maroldsweisach - Mit Abstand die merkwürdigste Faschingssaison liegt wohl vor den Närrinnen und Narren, und die sind einiges gewohnt. Auch in Maroldsweisach musste der offizielle Faschingsauftakt in diesem Jahr online begangen werden - Corona versteht schließlich keinen Spaß. Und so bastelte die Concordia Weiß-Blau aus mehreren Filmsequenzen ein närrisches Filmchen zusammen: Fünf Minuten Faschingsspaß, Lehrvideo zu den geltenden Hygienregeln zu "Abstand, Hygiene, Sicherheit" inklusive. Denn schließlich ist das Motto der Concordia in diesem Jahr, aus gegebenen Anlass: "Bleibt gesund!"

So erfolgt schon die Schlüsselübergabe an die Närrinnen und Narren: Anstandslos, aber nicht abstandslos rückt Bürgermeister Wolfram Thein den Rathausschlüssel raus: Aus dem Fenster des Amtszimmers im ersten Stock wirft der Rathauschef das Symbol der Macht hinab in die weiß-blauen Hände von Heidi Müller-Gärtner.

Vorschriftsmäßig dann auch die Weitergabe des guten Stücks an Concordia-Präsident Dieter Hepp: Nach Desinfektion wird geklingelt, der Schlüssel liegt dann vor der Haustür. Von dort geht es weiter, immer durch behandschuhte Hände, über Wiesen und Äcker, sogar beherzt aus dem Bach gefischt werden muss der Schlüssel.

Auch Larissa und Wilhelm Schneider halten ihn in Händen - wollte der Landkreischef aus Maroldsweisach doch eigentlich nur zu gerne mit seiner Gattin das diesjährige Prinzenpaar abgeben. Doch, und das hört man in diesem Jahr ja öfter: Nix war‘s. Stattdessen wandert der Rathausschlüssel standesgemäß zum alten und neuen Prinzenpaar, Anna I. und Christian I. Wie es sich für Majestäten gehört, haben Prinz und Prinzessin auch einen guten Rat für das Narrenvolk: So könne doch jeder auch zuhause das Tanzbein schwingen. "Wir hoffen, dass ihr den Spaß an Fasching nicht verliert", verkündet Prinzessin Anna: "Ihr könnt uns glauben, am besten wird von innen desinfiziert!"

Deshalb gilt nicht nur ein dreifaches "Maro helau!", sondern auch ein kräftiges Prost. "Fasching trägt man im Herzen", sagt ihre Hoheit Anna I. Und ein bisschen geht Fasching halt auch durch den Magen.

Zu sehen ist das Video auf der Facebook-Seite "Concordia Maroldsweisach".

Autor

 

Bilder