Das Leben als geflügelter Reporter ist nicht leicht zu schultern. Erst war ich Biber-Experte, heute bin ich Detektiv. Denn mein Name ist Spatz, Sherlock Spatz – mit der Lizenz zum Zwitschern. Ich Spürschnabel begebe mich heute auf die Suche nach der diebischen Elster, die Mäninge bestohlen hat! Ihr kennt ihn doch auch, den Q-City-Stein?! Jenes Prachtexemplar, das uns als heimliche Hauptstadt ausweist. Wer ihn aber nicht kennt, wird gleich seine Bekanntschaft machen. Seit 23 Jahren dürfen wir uns nämlich mit dem Titel „heimliche Hauptstadt Deutschlands“ rühmen – die sogenannte „Q-City“. Im Jahr 2000 wurde im Rahmen einer WDR-Sendung durch eine Uni dieser Frage nachgegangen: Würde man alle Gebäude, Straßen und jede Hinterlassenschaft der Menschen ausradieren – welcher Standort wäre der beste, um Deutschland neu zu besiedeln? Ich hätte es auch ohne die Wiesenschaftler gewusst: Natürlich unser Mäninge!