Lokalsport Suhl Glasbachrennen hat neuen Termin

Rekord für die Ewigkeit? Der Italiener Christian Merli war der erste Pilot, der auf der 5,5 Kilometer langen Bergstrecke am Glasbach die Zwei-Minuten-Grenze unterbot. Foto: Liane Reißmüller Quelle: Unbekannt

Sie wollen wieder dröhnen, die Motoren der Bergrenn-Sport-Piloten am Glasbach: Nach der Absage im Sommer steht nun der Termin für die Renntage 2021.

Steinbach - Schweren Herzens musste die Rennsportgemeinschaft (RSG) Altensteiner Oberland die 25. Auflage des internationalen Glasbach-Rennes/Berg-Europameisterschaft im Sommer Corona-bedingt absagen. Knapp 70 Teams aus 15 Nationen hatten sich bereits in die Starterliste eingetragen, um beim kleinen Jubiläum auf der 5,5 Kilometer langen Strecke dabei zu sein. Die Verantwortlichen der RSG sind auf der Suche nach einem neuen Termin 2021 fündig geworden. Die 25. Jubiläumsausgabe soll vom 11. bis 13. Juni 2021 ausgetragen werden. In den vergangenen Jahren erwies sich die wilde Hatz der Piloten mit ihren Boliden als der Zuschauermagnet in der Region. Egal, ob Regen oder Sonnenschein, die Motorsport-Anhänger pilgerten aus ganz Deutschland ins beschauliche Steinbach. Sie erlebten nicht nur rassige Rennläufe, sondern konnten auch im Fahrer-Lager mit den Piloten fachsimpeln.

Im Juni 2017 durchbrach der Italiener Christian Merli zum ersten Mal die magische Zwei-Minuten-Grenze. Die 35 Kurven meisterte er im dritten Wertungslauf in 1:58,44 Minuten. Damit löste er auch seinen Landsmann Simone Faggioli als Dauersieger ab. Auch der mehrfache Europameister blieb 2017 mit 1:59,63 noch unter der Zwei-Minuten-Marke.

Im Vorjahr fehlten die beiden Leitfiguren der Bergrennszene. Trotzdem erlebten die Zuschauer spannende Rennläufe. Neben den Läufen zur Berg-Europameisterschaft beinhaltet das dreitägige Programm Rennen zur tschechischen und zur Deutschen Meisterschaft.

Als zusätzlichen Nervenkitzel bietet die Rennsportgemeinschaft Fahrten mit einem Renn-Taxi an. Die bestens ausgebildeten Piloten sind mit rasantem Tempo unterwegs und verschaffen ihren Beifahrern einen kleinen Einblick in die Gefühlswelt des schnellen Fahrens.

Der Verein weist darauf hin, dass die für das 2020 geplante Rennen ausgegebenen Renntaxi-Gutscheine ihre Gültigkeit behalten und zur Veranstaltung im Juni 2021 eingelöst werden können. lr

Autor

 

Bilder