Lokalsport Suhl Erste Spielabsage wegen Corona

Erste Spielabsage wegen Corona Quelle: Unbekannt

Die Kreisoberliga-Partie zwischen Dietzhausen und Viernau wurde abgesagt - wegen Corona. Es ist die erste Absage in dieser Saison im Fußballkreis.

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis das Coronavirus auch dem Fußball zwischen Rhön und Rennsteig erneut ein Bein stellt. Am Freitagnachmittag wurde die für Samstag geplante Kreisoberliga-Partie des SV Dietzhausen gegen Viernau abgesagt. Das Kind eines Viernauer Spielers wurde am Donnerstag positiv getestet. Da der Vater am gleichen Tag mit der Mannschaft trainierte, wollte der Kreisfußballausschuss (KFA) kein Risiko eingehen und sagte die Begegnung schließlich ab. Es ist die erste Corona-bedingte Spielabsage im Fußballkreis in der neuen Saison. Der Spieler, berichtet KFA-Chef Hans Hörnlein, habe noch versucht, sich am Freitag testen zu lassen. Jedoch ohne Erfolg. Nach einer Beratung mit dem Spielausschuss habe Hörnlein die Partie abgesetzt. Auch aus Angst vor Repressalien: "Hätte Viernau in Dietzhausen die Leute infiziert, hätte ich 5000 Euro Strafe bezahlt!", erklärt Hans Hörnlein. Wie das Fußball-Portal FuPa meldet, befinden sich laut Viernaus Trainer Enrico Hoffmann derzeit vier Spieler in häuslicher Quarantäne. Sollten ihre Tests negativ ausfallen, darf der FSV Viernau kommendes Wochenende wieder am Spielbetrieb teilnehmen, so Hörnlein. Fußball gespielt wurde am Samstag in Dietzhausen aber trotzdem noch. Die Zweite (blau) empfing die Reserve des 1. Suhler SV zum Stadtderby in der 1. Kreisklasse. Tore gab es nur im ersten Durchgang: Erst brachte Paul Brumme Suhl in Führung (24.), zehn Minuten später glich Christian Weigelt zum 1:1 aus. Dabei blieb es bis zum Abpfiff. Foto: Michael Bauroth

Erste Spielabsage wegen Corona

Autor

 

Bilder