Lokalsport Meiningen Laufen für die, die es nicht können

Von  

Am kommenden Wochenende findet wieder der „Wings for life - World run“ statt. Auch zahlreiche Aktive aus Meiningen und Umgebung sind dabei. Allerdings nur per App und jeder auf seiner persönlichen Strecke.

Unter dem Dach des Münchner Olympiastadions: 2019 fand der World-Run zum bisher letzten Mal in der gewohnten Form statt. Vor dem Start haben sich die Meininger HGL-Läufer zum Teamfoto eingefunden.Foto: MT/privat

Meiningen - Am 9. Mai steht er zum achten Mal an. Der Wings for Life World Run. Seit 2014 findet er jährlich im Mai in 33 Ländern – in normalen Zeiten – weltweit zeitgleich statt. Die Besonderheit des Wohltätigkeitslaufes liegt darin, dass anders als bei anderen Volksläufen keine vorgegebene Distanz zurückgelegt werden muss. 30 Minuten nach dem Start fährt ein „Catcher Car“-Auto beginnend mit 12 km/h und stetig schneller werdend die Strecke ab. Überholte Teilnehmer sind aus dem Rennen, bis nur noch einer, der Sieger, übrig bleibt. Der Erlös des Laufes geht zu einhundert Prozent an die Wings for Life-Stiftung, die Forschung und Studien über Rückenmark und Rückenmarkverletzungen unterstützt.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit einem iS+ Zugang auf insuedthueringen.de

Sport News