Lokalsport Ilmenau Stützerbach gewinnt das Spitzenspiel

Stützerbach - Am letzten Spiel-Wochenende der 1. Fußball-Kreisklasse West kam es zum Spitzenspiel zwischen dem FSV 97 Stützerbach und Wachsenburg Haarhausen II, das die Gastgeber 4:3 (3:1) gewannen.

Stützerbach - Am letzten Spiel-Wochenende der 1. Fußball-Kreisklasse West kam es zum Spitzenspiel zwischen dem FSV 97 Stützerbach und Wachsenburg Haarhausen II, das die Gastgeber 4:3 (3:1) gewannen.

Der FSV 97 trat zu Beginn sehr selbstbewusst und mit druckvoller Offensive auf. Kapitän M. Schmidt verwandelte einen Foulstrafstoß sicher zum 1:0 (10.). Kurz darauf erhöhte Neumann per Kopf, nach weitem Einwurf von Müller, auf 2:0 (17.). Das 3:0 und die vermeintliche Vorentscheidung war ein sauber herausgespieltes Traumtor von F. Weidenbach, der nach guter Kombination den Ball aus 16 m in den Winkel hämmerte (23.). Haarhausen II erholte sich aber schnell davon. P. Hartung versenkte kurz darauf einen 20-m-Freistoß unhaltbar zum 3:1 (26.). Das brachte die Gäste zurück in die Partie. Sie bedrängten nun Stützerbachs Tor, doch bis zur Pause wurden weitere Gegentreffer verhindert.

Ein Eigentor entscheidet

In der zweiten Hälfte steigerte sich der Gast nochmals, und dem eingewechselten Kühn gelang schließlich das 3:3 (59., 65.). Stützerbach hatte da schon lange keine gefährlichen Offensivaktionen mehr gehabt und lief nun Gefahr, das Heimspiel sogar noch zu verlieren. Erst in der unmittelbaren Schlussphase wurde der FSV 97 wieder gefährlich. Die Entscheidung fiel quasi mit dem Schlusspfiff: M. Schmidt brachte einen Stützerbacher Freistoß von links scharf in den Strafraum - beim Klärungsversuch fälschte Doppeltorschütze Kühn unglücklich ins eigene Tor ab (90.).

Eine hochspannende und faire Partie hatte am Ende mit Stützerbach einen glücklichen Sieger. Bemerkenswert die Moral der Stützerbacher in der Schlussphase, als das Geschehen wieder verstärkt Richtung Gästestrafraum verlagert wurde. Insgesamt war dieses Spitzenspiel Werbung für den Fußball und übertraf alle Erwartungen. Der Referee leitete gut. ist

Stützerbach: Greiner; F. Weidenbach, S. Weidenbach, Bauer, Müller, M. Schmidt, J. Stöckel, I. Stöckel, Höllein, Neumann, Werner

Haarhausen II: Loch; Schölzke, Kreuch (46. Köditz), Winne, Beyer, P. Hartung, Geisler, Apel, Schwarz, T. Ansorg (88. F. Hartung), Lehmann (46. Kühn)

Achermann (Langewiesen) - 50 - 1:0 M. Schmidt (10./Foulstrafstoß), 2:0 Neumann (17.), 3:0 F. Weidenbach (23.), 3:1 P. Hartung (26.), 3:2, 3:3 Kühn (59., 65.), 4:3 Kühn (90./Eigentor)

 

Autor

 

Bilder