Gräfenroda - Beim Fußball-Kreisoberligisten FSV Gräfenroda ist Norbert Penkert ins Traineramt zurückgekehrt. Der 62-jährige Mechaniker, beruflich in Arnstadt tätig, trat in der Winterpause die Nachfolge von Rico Uhlmann an, der berufs- und privat bedingt nicht mehr genug Zeit für die Aufgabe als Trainer aufbringen konnte. Norbert Penkert hatte die I. Mannschaft des FSV Gräfenroda bereits von 2009 bis 2014 trainiert und sie dabei u. a. zum Aufstieg geführt. "Ich wollte das eigentlich nicht mehr machen, aber irgendwo ist man ja als Vereinsmitglied auch in der Verantwortung, wenn es personelle Sorgen gibt", erklärte er. "Es ist gedacht, dass ich die Mannschaft bis Saisonende trainiere, da hat der Verein genug Zeit, einen Nachfolger zu suchen."