Lokalsport Ilm-Kreis Ilm-Kreis-Handballer in Mini-Staffeln

Wirds auch Foto: Andreas Heckel

Der Thüringer Handball-Verband hat die Staffeleinteilungen für die Punktspielsaison 2021/22 bekannt gegeben.

Ilm-Kreis - Der Thüringer Handball-Verband hat die Staffelzusammensetzungen für die nächste Punktspielsaison bekannt gegeben.

Der Verband hatte im Vorfeld festgelegt, zunächst eine Runde in Staffeln mit nur sechs bis acht Mannschaften zu spielen, damit möglichst frühzeitig ein „wertbares“ Ergebnis zustande kommt und nicht noch einmal eine Saison abgebrochen werden muss. Falls es die Corona-Umstände zulassen, wird dann nach den Staffelspielen noch eine Play-off-Runde hinzugefügt. Als Punktspielstart war das Wochenende 25./26. September festgelegt worden.

Im Erwachsenenbereich haben die Mannschaften aus dem Ilm-Kreis in ihren Staffeln folgende Gegner bekommen:

Thüringenliga, Männer, Staffel 1: SG Arnstadt/Plaue, ThSV Eisenach II, SV Hermsdorf, HBV 90 Jena II, SG Suhl/Goldlauter, HSG 05 Werratal, LSV Ziegelheim

Landesliga Männer, Staffel 1: SG Handball Ilmenau, HSV 1990 Apolda II, Motor Gispersleben, Fortuna Großschwabhausen, HSV 05 Sömmerda, SG Suhl/Goldlauter II, HSV Weimar

Landesliga Frauen, Staffel 2: SG Ilmenau/Kirchheim, T&C Behringen/Sonneborn, HSG Erbstromtal/Eisenach, Motor Gispersleben, Lokomotive Meiningen, Nordhäuser SV, HSG 05 Werratal

Verbandsliga Frauen, Staffel 2: Arnstädter HC, HV 90 Artern, SG Apolda/Großschwabhausen III, Motor Gispersleben II, HSG Oppurg/Krölpa, 1. SSV 92 Saalfeld II

Verbandsklasse Männer, Staffel 2: SG Handball Ilmenau II, SG Arnstadt/Plaue II, Arnstädter HC, HSC Neuhaus, SG Sonneberg/Mengersgereuth-Hämmern II, SG Suhl/Goldlauter II, TSV Zella-Mehlis – Diese Verbandsklasse-Staffel dürfte angesichts von drei Ilm-Kreis-Mannschaften, was sechs Derbys ergibt, besonders spektakulär werden.

Autor

 

Bilder