Lokalsport Ilm-Kreis Gerboths Pocketsprung noch ausbaufähig

Die nordische Kombiniererin Maria Gerboth (WSV Schmiedefeld), hier beim Skilanglauf. Foto: /opokupix/Imago

Bei der Junioren-WM im nordischen Skisport in Lahti (Finnland) hat die Kombiniererin Maria Gerboth (WSV Schmiedefeld) beim provisorischen Wettkampfdurchgang (Pocketsprung) mit 74 Metern Rang 17 belegt.

Schmiedefeld - Der Auftakt am Dienstag war noch etwas durchwachsen: Beim provisorischen Wettkampfdurchgang (Pocket­sprung) zum Einzelwettkampf (Gundersen), der für die Mädchen aus einem Sprung und einem 5-km-Lauf besteht, kam Maria Gerboth auf der HS 100-m-Schanze von Lahti unter 30 Starterinnen auf Rang 17. Sie war auf 74 Meter gesprungen und hatte noch einige Windabzüge. Der Rückstand zur Spitzenreiterin Mille Moen Flatla aus Norwegen, der als Einziger ein 90-m-Satz gelungen war, beträgt umgerechnet immerhin bereits 2:12 Minuten. Maria Gerboth war dabei zweitbeste Deutsche nach Jenny Nowak (SC Sohland/Krs. Bautzen), die mit 77 m auf Rang 15 gelangte.

Aber das ist, wie gesagt, nur der „Ersatzsprung“ gewesen, falls denn am Mittwoch, dem eigentlichen Wettkampftag, kein Skispringen möglich sein sollte.

Für Maria Gerboth sind es bereits die dritten Junioren-Weltmeisterschaften in der noch sehr jungen Disziplin der Nordischen Kombination für Mädchen. Bisher gelangen ihr dabei zweimal ein vierter Platz im Einzel (beim ersten Mal ebenfalls in Lahti) und im vergangenen Jahr, in Oberwiesenthal, darüber hinaus die Silbermedaille im Mixed-Teamwettkampf. Letzterer stünde für Maria Gerboth dann am Donnerstag an – falls sie sich im deutschen Team für die beiden Mädchen-Plätze dieses Teamwettkampfs qualifizieren sollte. Denn insgesamt hat der Deutsche Skiverband vier Kombiniererinnen nach Lahti entsandt: Neben Maria Gerboth und Jenny Nowak sind das noch Cindy Haasch vom WSC 07 Ruhla und Sophia Maurus (TSV Buchenberg/Oberallgäu).

Maria Gerboth ist eine von insgesamt sechs Skisportlerinnen bzw. Skisportlern aus Thüringen, die bei dieser Junioren-WM in Finnland starten: Neben ihr und Cindy Haasch sind das noch der Skispringer Luca Geyer (WSV 08 Lauscha) sowie Lara Dellit (WSV Asbach), Lisa Lohmann (U 23-Klasse), Helen Hoffmann (bd. WSV Oberhof 05) und Jan-Friedrich Doerks (SWV Goldlauter/Heidersbach) jeweils im Skilanglauf.

 

Autor

 

Bilder