Lokalsport Ilm-Kreis Erstmals zwei Ilmenauer Handballerinnen gemeinsam beim Thüringer HC in der U 19

Ilmenauer Power: Jessica Bergander hier beim Wurf im Viertelfinal-Meisterschaftsspiel des Thüringer HC gegen den Buxtehuder SV. Foto: imago images/Beautiful Sports

Beim Thüringer HC Erfurt/Bad Langensalza haben mit Jessica Bergander und Vanessa Juchheim erstmals zwei Ilmenauerinnen zusammen in der A-Jugend-Mannschaft gespielt.

Ilmenau/Erfurt - Beim Thüringer HC haben erstmals zwei junge Handballerinnen aus Ilmenau zusammen in der Juniorinnen-Mannschaft (weibliche Jugend A) gespielt: Beim 27:25 (14:10)-Heimerfolg gegen die HSG Würm-Mitte (Landkreis München) kam neben Jessica Bergander erstmals auch die gerade 16 Jahre alt gewordene (und damit in dieser Altersklasse spielberechtigte) Vanessa Juchheim zu einem (Kurz-)Einsatz. Mit diesem Heimsieg und dem vorherigen 26:22 im Hinspiel zog der Thüringer HC ins Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft ein. Dort allerdings verlor er zweimal gegen den Buxtehuder SV (25:28, 20:25).

Vanessa Juchheim spielte nach ihrem Einsatz in der höheren Altersklasse am gleichen Wochenende auch bei der Mitteldeutschen Meisterschaft ihrer bisherigen Altersklasse weibliche Jugend B mit. Sie erzielte dabei im Spiel um Platz drei gegen Wacker 09 Westeregeln (Salzlandkreis/Sachsen-Anhalt) sieben Tore und trug damit entscheidend zum 38:14 (21:7)-Triumph bei. Das Halbfinale gegen Sachsen Zwickau hatte der THC mit 25:28 (9:15) verloren; da war Vanessa Juchheim allerdings noch nicht im Einsatz, da Jugendspieler an einem Wochenende höchstens zwei Spiele bestreiten dürfen.

Autor

 

Bilder