Lokalsport Ilm-Kreis Biathlet Erik Weick beendet leistungssportliche Laufbahn

Erik Weick in Oberhof. Foto:  

Der aus Langewiesen kommende Biathlet Erik Weick (Eintracht Frankenhain) beendet seine Laufbahn im Leistungssport und widmet sich künftig einem Studium in BWL und Management.

Frankenhain - Mit Erik Weick aus Langewiesen verliert der Ilm-Kreis einen weiteren Leistungssportler im Biathlon. Der Mann von Eintracht Frankenhain teilte in dieser Woche mit, dass er seine leistungssportliche Laufbahn beenden und sich nunmehr seinem „Plan B“ – einen Studium in BWL und Management – widmen wolle. „Ich selbst werde mit meinen Ergebnissen der letzten zwei Jahre meinem eigenen Anspruch nicht gerecht und sehe derzeit nicht die Perspektive, in den kommenden zwei Jahren die Weltspitze mit definieren zu können“, erklärte er dazu. Nach der Geschwendaerin Luise Kummer und der Großbreitenbacherin Marie Heinrich verliert der Ilm-Kreis damit einen weiteren Biathleten aus dem Leistungssport-Bereich.

Erik Weick hatte als Achtjähriger bei Eintracht Frankenhain mit dem Biathlon begonnen und gewann als 15-Jähriger die Gesamtwertung des Deutschen Schülercups, was gleichbedeutend mit einem deutschen Meistertitel dieser Altersklasse war. Er holte zwei Silbermedaillen bei den Europäischen Olympischen Jugendspielen 2013 und wurde Junioren-Vizeweltmeister mit der deutschen Staffel 2016. Im Erwachsenenbereich schaffte er es jedoch nicht in die erste Reihe der deutschen Biathleten.

Autor

 

Bilder