Laufsport Rennsteig-Herbstlauf erstmals an zwei Tagen

rd
Der Rennsteig ruft wieder – diesmal zum Herbstlauf. Foto: IMAGO/Christian Heilwagen/t

Das Finale der Golden National Trail Series steigt am 1. Oktober. Am Tag danach wartet die Traditionsveranstaltung.

Nachdem der Rennsteig-Herbstlauf im vergangenen Jahr aufgrund des pandemiebedingt in den Oktober verschobenen 48. GutsMuths-Rennsteiglaufs nicht durchgeführt werden konnte, findet der traditionsreiche Ausklang der Laufsaison am Rennsteig in diesem Jahr erstmals an zwei Tagen statt. Gleichzeitig dient der 31. Rennsteig-Herbstlauf am 1. und 2. Oktober für viele Rennsteigläufer als Einstimmung auf den 50. GutsMuths-Rennsteiglauf am 13. Mai 2023. Ein absoluter Sporthöhepunkt in Thüringen zusammen mit der Doppel-WM in Oberhof.

Während der 1. Oktober (Samstag) nicht nur mit einem zehn Kilometer langen Rundkurs (190 positive Höhenmeter) um Masserberg aufwartet, sondern mit dem RennsteigTrail (33 Kilometer, 1200 positive Höhenmeter) obendrein das Finale der diesjährigen Golden National Trail Series bereithält, findet der traditionelle Rennsteig-Herbstlauf (20 Kilometer, 310 positive Höhenmeter) von Neuhaus am Rennweg nach Masserberg am 2. Oktober (Sonntag) statt. Die hier erzielten Ergebnisse werden zugleich als Referenzzeiten für die Planung der Startblockeinteilung beim 50. GutsMuths-Rennsteiglauf für den Halbmarathon genutzt. „Beim Rennsteig-Herbstlauf haben wir in diesem Jahr ein breites Angebot an Laufstrecken – da sollte für jeden etwas dabei sein. Und für alle Läufer, die nicht genug bekommen können, ist sogar ein Doppelstart am Samstag und Sonntag möglich“, unterstreicht Gesamtleiter Christopher Gellert. Erstmals können die Organisatoren dabei auf die neu geschaffene Infrastruktur um die Multifunktionsloipe in Masserberg zugreifen.

Online-Anmeldungen bis 26. September möglich. Bislang haben sich insgesamt 483 Teilnehmer registriert (10-km-Lauf: 138; 20-km-Lauf: 206; 33-km-Trail: 139).

www.rennsteig-herbstlauf.de

 

Bilder