Landkreis wirbt im Internet Lohnt sich allemal –Urlaub in der #Prachtregion

Chris und Simone bei einer historischen Stadtführung in Schmalkalden Foto:  

Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen setzt die Prachtregion weiter prächtig in Szene.

Gerade feiert der nächste Video-Clip auf dem Youtube-Kanal der Prachtregion sowie auf Facebook und Instagram Premiere. Unter dem Motto „Höchste Zeit für einen Urlaub in der #Prachtregion“ wirbt der Landkreis mit seiner einzigartig-vielfältigen Naturlandschaft. „Egal ob zu Fuß, mit dem Rad, im Kanu oder auf Skiern – Thüringer Wald, die Hochebenen der Rhön und das Werratal versprechen abwechslungsreiche Urlaubstage mit Freunden oder der Familie zu jeder Jahreszeit“, sagt Franziska Trabert, für Tourismus im Landratsamt in Meiningen zuständig.

Verbunden mit einem Städtetrip zum Beispiel in die schöne Fachwerkstadt Schmalkalden, die Theaterstadt Meiningen oder die Wintersporthochburg Oberhof, lädt die Prachtregion ihre Besucher zum Verweilen ein. „Zahlreiche Highlights wie der Erlebnispark Meeresaquarium Zella-Mehlis, das Staatstheater Meiningen oder die Viba Nougat-Welt in Schmalkalden sind bei jedem Wetter einen Ausflug wert und runden einen Aufenthalt perfekt ab!“

Insgesamt drehte das Kreativstudio Nivre Film & Studio GmbH im Auftrag des Landkreises Schmalkalden-Meiningen an rund 40 Orten für den Clip – neben den oben genannten Ausflugszielen beispielsweise auf Noahs Segel, im Sternenpark Rhön (Hohe Geba) und im Berghotel Oberhof. Zudem zeigen die Aufnahmen mit einer Gesamtlänge von 2,05 Minuten eine Familienwanderung zum Ruppberg, eine Kanu-Tour auf der Werra, Kletterszenen auf dem Hohen Stein, Wintersportausflugsziele in Oberhof sowie im weiteren Thüringer Wald und vieles, vieles mehr.

„Ein großes Dankeschön geht an die zahlreichen mitwirkenden Protagonisten aus der Region“, erklärt der Sprecher des Landratsamtes, Christopher Eichler, – ganz nach dem Motto: „Aus der Prachtregion, für die Prachtregion!“ Zudem plant der Landkreis in diesem Jahr die Veröffentlichung weiterer Clips, die man zu den Themen Sport sowie Wirtschaft.Karriere.Leben produzieren lässt und natürlich schlussendlich des finalen Gesamt-Imagefilms.

Im Mai stellte der Landkreis bereits einen 30-sekündigen Tourismus-Spot vor. Der Clip wurde in zwei Wellen 150 Mal auf sonnenklar.TV ausgestrahlt. Täglich schalten rund zwei Millionen Zuschauer den Reisesender ein. Parallel erfolgte einer Bewerbung in sozialen Medien mit einer Gesamtreichweite von bislang rund 85 000 Personen. Die frisch gestaltete Website „prachtregion.de“ erzielte durch die Werbeaktionen seit Anfang Mai rund 13 000 Aufrufe.

„Die Sonnenklar-Kampagne ist eine hervorragende Ergänzung zu dem, was wir in den sozialen Medien planen. Neben den bezahlten Anzeigen sind wir außerdem wieder mit Travebloggern in Kontakt, die auch in diesem Jahr die Prachtregion nachhaltig auf ihren Websites präsentieren sollen“, erklärt Eichler.

So besucht auch in diesem Jahr Chris Lippert, Mit-Autor für den Reiseblog „Viel unterwegs“, im Auftrag des Landkreises die Prachtregion. Vom 25. bis 29. Juni macht Chris mit Partnerin Simone Meiningen und Umgebung unsicher.

Mit mehr als 300 000 Lesern im Monat ist „Viel unterwegs“ einer der größten und einflussreichsten Reiseblogs im deutschsprachigen Raum. Die Social-Media-Kanäle haben in Summe mehr als 75 000 Fans, Follower und Abonnenten.

Im vergangenen Jahr setzten Chris und Simone die Fachwerkperle Schmalkalden und Umgebung groß in Szene. In Ihrem detail- und bildreichen Blogbeitrag schreiben Sie: „… Es lohnt sich also, diese Thüringer Prachtregion auf die Liste seiner Reiseziele zu packen.“ Wer Schmalkalden besucht, dem empfehlen die beiden im Beitrag gleich noch einen Besuch in Oberhof oder Meiningen. Wie gut, dass sie diesem Rat nun selbst folgen: Welche Erfahrungen Chris und Simone in der Theater-Stadt machen, kann man ab Ende Juni auf den Kanälen von „Viel unterwegs“ verfolgen.

Den Beitrag über den Besuch in Schmalkalden gibt es hier:

Im vergangenen Jahr erreichte der Landkreis mit seiner Influencer-Kampagne eine Millionenreichweite – bei Honorarkosten von rund 9000 Euro für insgesamt sieben Blogger. Dabei wurden die Beiträge über die Prachtregion von mehr als 72 000 Personen weltweit geliked oder begeistert kommentiert. Zudem stellten die Foto- und Videografen im Anschluss 1400 Fotos und Videos für Werbezwecke des Landratsamtes, der Kommunen beziehungsweise der Tourist-Informationen zur Verfügung.

Autor

 

Bilder