Landkreis Sonneberg Lkw-Fahrer bei Brand schwerverletzt

Moritz Bauer

Auf dem Gelände der Firma Sauer Polymertechnik bei Heubisch ist am Montagmorgen ein Lkw-Fahrer bei einem Brand schwerverletzt worden.

Heubisch -  Um 8.45 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle Suhl mehrere Feuerwehren der Gemeinde Föritztal und der Stadt Sonneberg mit dem Stichwort „Lkw-Brand“ in das Gewerbegebiet „Am Rohof“. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Zugmaschine des Lkws, welcher auf dem Betriebsgelände der Föritztaler Firma in der Nähe einiger Silos stand, in Flammen.

Die hinzugerufenen Feuerwehren Sonneberg-Mitte, Oberlind, Heubisch, Mupperg, Rottmar-Gefell sowie Neuhaus-Schierschnitz starteten ihre Löschangriffe auf das brennende Lkw-Führerhaus. Mitarbeiter des Betriebes hatten noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte versucht, das Feuer mit über 50 zusammengesuchten Feuerlöschern nach Kräften einzudämmen, wie der 2. Stellvertretende Ortsbrandmeister der Gemeinde Föritztal, Michael Kreutzer, erklärt. Dieser übernahm später die Einsatzleitung im Zuge des B-Dienstes der Gemeinde Föritztal zusammen mit dem Einsatzleitwagen aus Lindenberg.

Der Lkw-Fahrer wurde mit schweren Brandverletzungen mit dem Rettungshubschrauber Christoph 60 in eine Klinik ausgeflogen. Mehrere Dutzend Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst, darunter auch der Kreisbrandinspektor und C-Dienst des Landkreises, waren am Montagvormittag mehrere Stunden lang auf dem Firmengelände von Sauer Polymertechnik rund um das Brandobjekt zugange. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an.

 

Bilder