Delegationen aus Kenia, Mosambik und Angola haben sich in der Region über neue Entwicklungen im Umwelt- und Wassermanagement informiert. Vor allem das Feld erneuerbare Energien ist für die Gäste interessant.