Kulturfabrik Langewiesen Fotografiegeschichte ist in Langewiesen aufzuspüren

Robert Wiedemann
„Das Fotomuseum“ wurde in 40 Jahren aufgebaut. Foto: Robert Wiedemann

In der Kulturfabrik Langewiesen eröffnet eine neue Ausstellung, die sich mit der Geschichte der Fotografie beschäftigt. Mehr als 1000 Exponate sind zu bestaunen.

Nach einer Umbaupause öffnet die Kulturfabrik Langewiesen am 24. Juni mit einer neuen Dauerausstellung namens „Das Fotomuseum“ und widmet diese der fast 200-jährigen Geschichte der Fotografie. Die Helmut Arenz Kulturstiftung zeigt in der Kulturfabrik Kameras und fotografisches Zubehör. Die Sammlung wurde in den vergangenen 40 Jahren aufgebaut und umfasst mehr als 1000 Exponate, die einen Einblick in die weltweite Fotoindustrie der letzten 200 Jahre geben, teilt die Helmut Arenz Kulturstiftung mit.

Die Ausstellungsstücke reichen von der frühen Nass-Platten-Kamera aus dem Jahr 1847 bis hin zu den Anfängen der digitalen Fotografie. Der Gang durch die Ausstellung wird begleitet durch Fotografien, die den gesellschaftlichen Wandel und den technischen Fortschritt dokumentieren. Wer noch tiefer in die Geschichte der Fotografie eintauchen möchte, kann das Archiv besuchen und die vollständige Sammlung besichtigen. Mit der neuen Ausstellung möchte die Helmut Arenz Kulturstiftung die kulturelle Landschaft Thüringers ganz im Sinne des Stiftungsmottos „Nimm dir Zeit für Kultur“ bereichern, teilt die Stiftung mit. Eine der größten europäischen Sammlungen an Fotoporzellan und Fotokeramik ergänzt die Ausstellung und gibt einen Einblick in beliebte fotografische Produkte aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Neben der Ausstellung von Kameras und fotografischen Zubehör stellt der Arnstädter Fotokünstler Stefan Wilkerling Arbeiten aus. Seine Arbeiten umfassen das Thema Polaroid- Fotografie, eine stark unterschätzte Kunstform.

Treff für Fotobegeisterte

Das Fotomuseum solle laut Veranstalter ein Ort für Fotobegeisterte werden und alle die es noch werden wollen. Neben dem Museumsbetrieb sind Workshops und weitere Ausstellungen geplant. Informationen hierzu gibt es zeitnah auf der Homepage des Museums.

Das Fotomuseum ist freitags und samstags in der Zeit von 10 bis 15 Uhr oder nach Vereinbarung geöffnet. Der Eintrittspreis für Vollzahler beträgt 3 Euro und ermäßigt 2 Euro.

 

Bilder