Kürbisfest in Breitungen Riesenkürbisse rollen wieder an

Premiere 2019: Seinerzeit fand das erste Kürbisfest in Breitungen statt. Foto: Birgitt Schunk

Breitungen lädt an diesem Wochenende wieder zum Riesenkürbisfest ans Strandbad ein. Dann wird wieder gewogen und gepaddelt, was das Zeug hält.

Breitungen - Eigentlich war es auf den ersten Blick bislang ein gutes Kürbisjahr – denn es hat viel geregnet. „Gießen mussten wir kaum, das stimmt, aber es war eindeutig zu kühl“, sagt Kürbis-Züchter Mike Rohrdiek aus Wahles. Der Winter war lang, die Sonne zeigte sich viel zu wenig in diesem Sommer – also doch keine guten Voraussetzungen. „Die Kürbisse wachsen vor allem nachts – und da war es immer kalt.“ Er, der als Züchter und Mitorganisator in Breitungen dabei sein wird, geht dennoch auch dieses Jahr mit einem Koloss an den Start beim Wiegen, doch besonders groß sei sein Kürbis nicht. „Er bleibt hinter unseren Erwartungen zurück.“ Dennoch heißt es „Mitmachen“ und gespannt sein, was die anderen Züchter so zu bieten haben.

Und so hoffen die Organisatoren wieder auf zahlreiche Teilnehmer sowie viele interessierte und neugierige Besucher. „Züchter aus ganz Deutschland und auch aus Österreich haben sich angekündigt“, sagt Breitungens Bürgemeister Ronny Römhild. Teilweise seien es seit Jahren bekannte Namen, doch auch immer wieder Neulinge, die vom Kürbiszüchter-Fieber angesteckt werden und es auch mal versuchen. „Manche warten auch bis zuletzt ab und wollen erst mal sehen, ob ihr Riesenkürbis noch heil bleibt und nicht platzt.“ Sind Risse vorhanden, gehen die dicken Dinger nämlich nicht in die offizielle Wertung.

Das Kürbiswiegen erfolgt am Samstag wieder nach den Regeln des Great Pumpkin Commonwealth (GPC), des internationalen Riesenkürbiszüchter-Weltverbandes also. Und das lockt auch Züchter von weiter her an. Es geht also darum, möglichst viele Kilo auf die Waage zu bringen. Immerhin winkt dem Gesamtsieger eine Prämie von 350 Euro. Doch damit auch Kürbisfans aus der Region eine Chance haben, gibt es ebenso eine Thüringen-Wertung und eine Rangliste für die Züchter aus dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen – und entsprechende Prämien. Gesucht werden ebenso Kindergruppen, die schwere Prachtkürbisse auf die Waage bringen. „Gruppen aus dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen, dem Wartburgkreis, aber auch aus dem Raum Erfurt sowie den Kreisen Nordhausen und Gotha haben sich angekündigt“, sagt Cornelia Reum vom Organisationsteam. Die beste Gruppe aus dem Kreis darf sich auf eine Fahrt mit dem Eventbus der vr-Bank freuen. In die Wertung geht auch Gemüse im XXL-Format. Wer also zu Hause Kartoffeln, Gurken, Möhren oder Flaschenzucchini hat, die recht schwer und groß ausschauen, kann diese für den Wettbewerb gerne mitbringen.

Und am Sonntag wird natürlich wieder gepaddelt auf dem Kiessee. Jedermann darf dann ins Kürbisboot steigen – auch Vereine sind willkommen, ihre Kräfte zu messen. Die Riesenkürbisse hierfür hat die Gemeinde sich schon gesichert, sodass dem Umbau nichts im Wege steht. Ob Bürgermeister Ronny Römhild sich auf dem Wasser auch ins Zeug legt, lies er noch offen. „Schau’n mer mal“, sagte er.

2019 war das Kürbisfest vom Heßleser Nüßleshof ans Breitunger Strandbad gezogen und hatte hier seine Premiere. Im letzten Jahr gab es wegen der Pandemie nur ein offizielles Wiegen im kleinen Kreis. Dieses Jahr aber soll es nach der langen Durststrecke ohne Kirmes und Straßenfest wegen Corona wieder ein schönes Fest geben. „Wir haben ein Infektionsschutzkonzept, die Veranstaltung ist im Freien, Platz genug ist auch – dem Wochenende dürfte also nichts im Wege stehen“, sagt der Ortschef.

Schönes Wetter wünscht man sich allerdings noch. Neben den Wettbewerben wird es auch eine Bastelstation für Kinder geben und auch eine Hüpfburg. Und natürlich wird bei Speis‘ und Tank auch der Kürbis eine Rolle spielen – von Kürbissuppe bis zur Kürbis-Schorle gibt es allerlei. Der Eintritt ist frei. „Möglich wird das natürlich nur, weil wir Sponsoren wie die Teag und weitere zahlreiche Unterstützer haben“, sagt der Bürgermeister schon mal vorab danke für das Engagement, das der ganzen Region zugute kommt. Im Einsatz sein werden neben Mitarbeitern der Breitunger Gemeindeverwaltung und des Bauhofes auch wieder zahlreiche Helfer aus Vereinen.

Zeitplan:

Samstag, 11. September

8.30 bis 11 Uhr: Abgabe der Kürbisse

ab 11 Uhr: Kürbiswiegen für Kindergruppen

ab 14 Uhr: Kürbiswiegen nach den GPC-Regeln

Sonntag, 12. September

ab 10 Uhr: Frühschoppen mit der Feuerwehrblaskapelle

11 bis 12.30 Uhr: Anmelden fürs Kürbispaddeln

ab 11.30 Uhr: Mittagessen mit regionalen Spezialitäten

ab 13 Uhr: Kürbispaddeln für alle (ab 14 Jahre)

 

Bilder