2300 Menschen demonstrierten einer Zählung der Polizei zufolge am Montagabend in der Innenstadt gegen die Ukraine-Politik der Bundesregierung. Angemeldet worden war die Versammlung von der Gruppierung „Sonneberg zeigt Gesicht“. Die Redebeiträge bestritten Ingo Schreurs, Anna Bernardy, Falko Graf und Antje Duckwitz. Mit Blick auf eine Veranstaltung, zu der für Dienstagabend, 11. Oktober, Mittelstandsunion, Kreishandwerkerschaft und Lokalpolitiker aufrufen, beklagte Bernardy, Sonneberg würde an „Distanzeritis“ leiden. Der Verein „SzG“ ruft daher bereits für den Vortag, 10. Oktober, zur nächsten Demo auf. Foto: Zitzmann