Kriminalität Kontrolleure und Polizist verletzt: Schwarzfahrer verhaftet

Das Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Marcus Brandt/dpa

Ein Schwarzfahrer soll in München zwei Kontrolleure und einen Polizisten verletzt haben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der 35-Jährige am Montag keine gültige Fahrkarte und wollte vor zwei Kontrolleuren in der U-Bahn flüchten.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

München (dpa/lby) - Ein Schwarzfahrer soll in München zwei Kontrolleure und einen Polizisten verletzt haben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der 35-Jährige am Montag keine gültige Fahrkarte und wollte vor zwei Kontrolleuren in der U-Bahn flüchten. Als die beiden Kontrolleure dem Mann folgten, kam es zunächst zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein Zollbeamter, der privat unterwegs war, beobachtete dies und eilte zu Hilfe. Die Kontrolleure und der Zollbeamte wurden leicht verletzt.

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden Polizeibeamte eine geringe Menge THC-Paste bei dem 35-Jährigen. Als der Mann nach den Polizeimaßnahmen wieder freigelassen werden sollte, nahm er den Angaben zufolge die Handschellen eines Beamten mit. Es kam erneut zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der ein Polizist verletzt wurde.

Gegen den 35 Jahre alten Mann wird nun wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Autor

Bilder