Der zweite Samstag nach dem Start in die fünfte Jahreszeit ist in Leimbach schon seit Längerem für ein närrisches Event von regionaler Dimension reserviert. Jahre-lang was das ein Wettstreit der Männerballette, bei dem die hüpfenden Buben aus Unterbreizbach und vom Kalkofen stets zu den Favoriten gehörten, nicht zuletzt wegen ihrer Ideen. Diesmal begrüßte der Präsident des Leimbacher Carnevals-Vereins (LCV), Torsten Senf, der den Abend mit Unterstützung durch Toni Emmrich in der Manier der großen Prunksitzungen moderierte, das Jeckenvolk zur 31. Karnevalswerkstatt des Wartburgkreises. Nach neuer Zeitrechnung wohlgemerkt, denn – so konnte man beifallsträchtig vernehmen – bereits 1982 hatte die gerade konstituierte Arbeitsgemeinschaft Karneval im Kreis Bad Salzungen eine derartige Leistungsschau erfunden und die Premiere nach Leimbach vergeben, wo sie zu den tollen Tagen 1983 im traditionsreichen „Weißen Ross“ stattfand.