„Mit dem Jagdrecht verbunden ist die Pflicht zur Hege“, betonte Harry König zur Jahreshauptversammlung der Kreisjägerschaft Schmalkalden. Ziel der Hege, so der Vorsitzender dieses Verbandes weiter, seien die Erhaltung eines den landschaftlichen Verhältnissen angepassten, artenreichen, gesunden Wildbestandes sowie die Pflege und Sicherung dieser Lebensgrundlagen. Jagd und Hege dienten demnach dem Erhalt der biologischen Vielfalt. Im Bestand bedrohte Wildtierarten seien zudem zu schützen. Bewirtschaftung und Pflege der landschaftsprägenden Waldflächen dürften durch überhöhte Wildbestände jedoch nicht in Frage gestellt werden.