Krayenburg-Regelschule Abschlusszeugnisse überreicht

Die besten Schulabgänger mit Durchschnitten Foto: Schule

33 Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen haben den Abschluss an der Krayenburg-Regelschule in Tiefenort erfolgreich gemeistert und konnten die Zeugnisse in Empfang nehmen.

Ich schaff das schon … – diese Zeile des Liedes von Rolf Zuckowski war der Leitgedanke der Abschlussrede für die Absolventen des Abschluss-Jahrganges 2022 der Krayenburg-Regelschule Tiefenort. In einer kurzweiligen Gedankenreise beschrieb Schulleiterin Birgit Vogel den Werdegang der Schüler, gespickt mit kleinen Episoden, bevor sie ihre wohlverdienten Abschlusszeugnisse mit dem erfolgreichen Realschulabschluss in Empfang nehmen durften. Hervorzuheben ist, dass alle 33 Zehntklässler die Prüfungen erfolgreich meisterten, zwei Prüflinge erreichten dabei einen Durchschnitt von 1,0.

Die Besitzer der sieben besten Abschlüsse, mit Durchschnitten von 1,12 bis 1,47, durften sich über Büchergutscheine freuen. In einer launigen Abschlussrede ließen zwei Schülerinnen die Schulzeit Revue passieren und bedankten sich bei allen, die Anteil an ihrer Entwicklung genommen haben, vor allem bei ihrem Klassenleiter Christian Otto und ihrer Klassenlehrerin Sanett Myatt. Die Schüler der Klasse 7a umrahmten, unter Leitung der Musiklehrerin Ines Kister, die Feierstunde.

Einen Höhepunkt setzte dabei die Absolventin Kim Zoe Stache mit der Interpretation des Songs „Someone like you“ von Adele mit eigener Gitarrenbegleitung. Mit den Worten des griechischen Komödiendichters Aristophanes „Menschen bilden bedeutet nicht, ein Gefäß zu füllen, sondern ein Feuer zu entfachen“ und der Aufforderung an die Abgänger dieses Feuer am Leben zu erhalten, indem sie sich ein Leben lang bilden, die Liebe und das Leben genießen, entließ die Schulleiterin die Absolventen in einen neuen Lebensabschnitt.

Autor

 

Bilder