Ausgerechnet Was kostet einmal Geschirr spülen?

Lukas Böhl , aktualisiert am 06.09.2022 - 11:08 Uhr
So viel kostet einmal das Geschirr spülen. Foto: goffkein.pro / shutterstock.com

In diesem Artikel haben wir beispielhaft ausgerechnet, was es kostet, eine Ladung schmutziges Geschirr in der Spülmaschine zu reinigen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg hat im Januar 2022 eine Broschüre mit besonders sparsamen Haushaltsgeräten veröffentlicht. Darin wurden auch die Betriebskosten von mehr als 500 Spülmaschinen verglichen. Unter anderem wurden der Stromverbrauch für 100 Waschgänge im Eco-Programm sowie der Wasserverbrauch für einen Waschgang angegeben. Im Schnitt verbrauchten die überprüften Spülmaschinen 9,7 Liter Wasser pro Spülgang und etwa 0,84 kWh Strom. Will man sich nun die Kosten für einen Spülgang ausrechen, sollte man darüber hinaus den aktuellen Strom- und Wasserverbrauch kennen. Den Wasserpreis pro Liter beziffert das Statistische Landesamt Baden-Württemberg mit 0,426 Cent. Darin ist die Abwassergebühr bereits enthalten. Der aktuelle Strompreis lag im Juli 2022 laut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) im Bundesdurchschnitt bei 37,30 Cent.

Strom und Wasser: So viel kostet der Spülgang

Geht man davon aus, dass die Spülmaschine 0,84 kWh an Strom pro Waschgang verbraucht, ergeben sich bei einem Strompreis von 37,30 Cent pro kWh Kosten von 31 Cent. Die Wasserkosten bei einem Verbrauch von 9,7 Litern und Gebühren von 0,426 Cent belaufen sich auf 0,04 Euro. Die Spülmaschine einmal laufen zu lassen, kostet demnach 0,35 Euro.

Hinweis: Die Kosten für Spülmittel, Klarspüler oder Geschirrspülsalz sind in unserer Rechnung noch nicht beinhaltet. Sie kommen natürlich noch hinzu.

Handspülen vs. Spülmaschine

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob das Spülen von Hand günstiger wäre. Einen Vergleich zu ziehen ist aber gar nicht so einfach. Denn während die Verbrauchsangaben bei den Spülmaschinen recht genau sind, ist das Spülverhalten von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Wassertemperatur- und menge, der Einsatz von Spülmittel und auch die Menge des Geschirrs wirken sich selbstverständlich auf die Kosten beim Handspülen aus. Der Bund der Energieverbraucher kommt zu dem Fazit, dass die Mehrheit der Haushalte vermutlich mit einer sparsamen Spülmaschine günstiger davonkommen. Allerdings könne man die Kosten der Spülmaschine schlagen, wenn man sehr sparsam im Umgang mit Warmwasser und Spülmittel ist. Für eine genauere Gegenüberstellung der Kosten können Sie den Spülvergleichs-Rechner des Industrieverbands Körperpflege- und Waschmittel nutzen.

Die Kosten selbst berechnen

Bei dem oben genannten Wert handelt es sich natürlich um einen Durchschnittspreis. Die individuellen Kosten hängen vom Alter der Spülmaschine und den jeweiligen Wasser- und Stromkosten ab. Im Internet finden Sie meist auch für ältere Geräte noch die Gebrauchsanweisung, in der die Verbrauchsangaben aufgelistet sind. Den Wasserpreis erfahren Sie bei Ihrem örtlichen Versorger, den Strompreis bei Ihrem Stromanbieter. So können Sie sich den Verbrauch selbst ausrechnen.

Bilder