Kopfverletzungen Radfahrer kracht in Postauto

Radfahrer auf einem Mountainbike. Symbolbild. Foto: Pixabay

Schwer verunglückt ist ein 15-jähriger Radfahrer in Meiningen am Samstag.

Wie die Polizei mitteilte, kam der Jugendliche offenbar mit hohem Tempo und ohne jegliche Rücksicht auf den Verkehr aus einem Fußgängerweg in den Brückenweg gefahren. Den Spuren nach legte er eine Vollbremsung hin, stieß aber mit einem Postauto zusammen und stürzte. Der junge Mann war den Ersthelfern zufolge kurze Zeit nicht ansprechbar und musste im Klinikum notversorgt werden. Er hatte unter anderem Kopfverletzungen davon getragen. Einen Fahrradhelm trug er nicht.

Die Mitarbeiterin des Postzustellungsunternehmens hatte bereits eine dreiviertel Stunden vorher, gegen 10 Uhr, die Polizei gerufen, nachdem im Bodenweg ein Pkw beim Ausparken an das Postauto gefahren war. Hierbei entstand an beiden Fahrzeugen laut Polizei leichter Sachschaden.

Autor

 

Bilder