Konzert: In der Kirche kullert eine Kuh herum

Eine Kuh (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Karl-Josef Hildenbrand

In Zella-Mehlis gibt es am Samstag etwas auf die Ohren: Bei einem besonderen Kirchkonzert wird „eine die Alm herab kullernde Kuh“ erscheinen.

Zella-Mehlis - Ein Konzert für Orgel und Schlagwerk findet am Samstag (8. Oktober) in Zella-Mehlis statt. Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde lädt um 19 Uhr in die Kirche Zella St. Blasii ein, wie Kantor Sebastian Schmuck mitteilte. Es erklingen Werke für Kastagnetten, Kuhglocken, Pauken, Marimbaphon und Orgel. Darunter ist unter anderem ein „Gaukelbild über eine die Alm herab kullernde Kuh“. Eine echte Kuh ist es freilich nicht, aber eine, die sich in der Fantasie der Zuhörer breit machen wird.

An der Rommel-Orgel sitzt an diesem Abend Andreas Marquardt. Als Kind war er Mitglied der Thüringer Sängerknaben in Saalfeld. Er studierte Orgel und Kirchenmusik bei Michael Schönheit, Markus Willinger, Christian Fischer und Volker Bräutigam. Seit 2012 ist Andreas Marquardt Stadtkantor in Saalfeld. Er übt rege Konzerttätigkeit aus und ist 1. Preisträger des Orgelwettbewerbs der Nürnberger Nachrichten 2004.

André Schieferdecker studierte an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar. Sein erstes Engagement erhielt er 1991 als erster Schlagzeuger der Suhler Philharmonie. Im Jahre 1999 wechselte er nach Chemnitz an die Robert-Schumann-Philharmonie. Neben seiner Orchestertätigkeit ist er solistisch und kammermusikalisch aktiv. Seit 1996 spielt er am Vibraphon in verschiedenen Jazzprojekten mit.

Der Eintritt zum Orgelkonzert kostet zehn Euro. Es gilt die 3G-Regel für den Zutritt zum Konzert in der Kirche, also: geimpft, genesen oder getestet.

Autor

 

Bilder