Kontrolle über Wagen verloren Betrunkener Autofahrer rauscht in Gegenverkehr

red
Die Leuchtschrift "Unfall" auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild/dpa

Ein 62 Jahre alter Autofahrer hat am Dienstag plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist auf der Oberhofer Straße in Steinbach-Hallenberg in den Gegenverkehr gerauscht. Der Aufprall war so extrem, dass die Achsen aus den Fahrzeugen gerissen wurden.

Steinbach-Hallenberg - Wie die Polozei mitteilte, prallte der Wagen zunächst an die rechte Borsteinkante und der Mann versuchte, gegenzulenken. Dabei übersteuerte das Fahrzeug und rauschte in den Gegenverkehr. Der 62-Jährige stieß mit seinem Wagen in den Opel einer 22-Jährigen. Wie durch ein Wunder erlitt die Frau nur leichte Verletzungen. Der Aufprall war so stark, dass die Achsen aus den Fahrzeugen gerissen wurden und ein Kran benötigt wurde, um die Autos auf den Abschlepper zu laden.

Die Polizei schätzt den entstandenen Gesamtschaden auf 30.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch beim Unfallverursacher fest. Ein Test zeigt knapp 1 Promille. Aus diesem Grund nahm ihm der Notarzt vor Ort eine Blutprobe ab.

 

Bilder