„Es waren intensiv genutzte Tage mit vielen, vielen Hinweisen, die unsere jungen Künstler von den Professoren der Hochschule für Musik Weimar während der Proben hier erhalten haben“, fasste Heiko Denner, der Leiter vom Max-Reger-Konservatorium, die Meininger Studientage zusammen. Zehn von ihnen zeigten dann beim Abschlusskonzert, dass sie diese Möglichkeit der Weiterbildung bestens genutzt hatten. Oft mit einer erstaunlichen Sicherheit, ohne ihr sicher vorhandenes Lampenfieber zu zeigen, ließen sie anspruchsvolle Werke erklingen – mit der Violine, dem Cello oder dem Klavier. Und das mit bereits bewundernswertem Können.