Königin Letizia von Spanien Ups, dieser Partnerlook war so nicht geplant!

Theresa Schäfer

Zwei Frauen und das gleiche Kleid – das ist generell nicht eben angenehm. Skurril, wenn es einer Königin passiert. Doch Letizia von Spanien reagierte souverän.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Es ist der modische Albtraum: Man kommt auf eine Party oder Veranstaltung und jemand trägt das gleiche Outfit. So geschehen bei der spanischen Königin Letizia am Mittwoch. Die Frau von König Felipe VI. verlieh in Mérida in der Extremadura den „Königin Letizia-Preis“ – und trug ausgerechnet das gleiche Kleid wie eine der Preisträgerinnen.

Die Rechtsprofessorin Inmaculada Vivas Tesón war morgens in das gleiche schwarz-weiße Sommerkleid geschlüpft wie die 49-jährige Königin. Letizia nahm es mit Humor: Sie lachte herzlich über den Fashion-Fauxpas.

Beileibe kein Designerteil

Vermutlich hatte Vivas Tesón nicht damit gerechnet, dass die Königin das gleiche Kleid tragen könnte – schließlich ist es kein Designerteil, sondern von der Allerweltsmarke Mango. Kostenpunkt: 59,99 Euro.

Letizia ist aber dafür bekannt, gerne für wenig Geld zu shoppen: Sie trägt häufig Kleider der spanischen Günstiglabels Mango oder Zara. Schließlich gilt das spanische Königshaus als die Monarchie in Europa, die am wenigsten Geld zur Verfügung hat. Kürzlich legte König Felipe sein Vermögen offen. Gut zweieinhalb Millionen Euro nennt König Felipe VI. von Spanien sein Eigen – wenn die Zahl denn stimmt, ist es ein Bruchteil dessen, was andere Monarchen auf dem Konto haben.

Bilder