Knetzgau - "Günstige Energie ist wichtig, deshalb nehmen wir die Energiewende vor Ort ernst" - so hat sich Knetzgaus Bürgermeister Stefan Paulus anlässlich der offiziellen Eröffnung der Photovoltaikanlage entlang der Maintalautobahn A 70 im Gemeindebereich von Knetzgau geäußert. Rückblende: Mit einem Kostenvolumen in Höhe von 500 000 Euro hatte die Südwerk Projektgesellschaft Burgkunstadt im August 2019 die Anlage in Betrieb genommen. Anschlussnetzbetreiber ist seit Oktober 2019 die Unterfränkische Überlandzentrale. Auch wenn die Sonne beim Pressetermin am Donnerstagvormittag eine Pause einlegte, bemisst sich der jährliche Stromertrag auf 765 000 Kilowattstunden und versorgt 250 Haushalte.