Kirmes in Floh Fahne und Platzmeister vorneweg

Annett Recknagel

In Floh wurde am Wochenende eine sehr stimmungsvolle Kirmes gefeiert – im Umzug liefen 32 Kinderpaare und 21 Erwachsenenpaare mit.

Feiern können sie, die Flöher: Die Stimmung am Sonntag vor dem Gasthaus Höhnberg in Floh hätte nicht besser sein können. Der große Kirmesumzug setzte sich von dort aus in Richtung Brücke in Bewegung und erlebte auf dem Rückweg vor dem Gasthaus einen Höhepunkt. Das Jugendblasorchester aus Jüchsen zog gleich nach dem Fahnenträger voran und sorgte für die rechten Töne.

Danach kam der Nachwuchs. Diesbezüglich schien der Flöher Kirmes- und Karnevalsverein alles mobil gemacht zu haben, was sich an Kindern und Jugendlichen in Floh traut, durch die Straßen zu laufen. Die Kleinsten waren eine Augenweide. Die etwas Größeren übten schon einmal für kommende Jahre. 32 Kinderpaare zogen durch den Ort. Da staunten die Straßengäste nicht schlecht. Und alle hatten sich super chic gemacht.

Die Großen konnten diese Zahl nicht ganz toppen, hatten mit 21 Pärchen aber viel zu bieten. Die beiden Platzmeister Maxim Powöls und Christoph Dittmar zogen mit ihren Damen voran. Man war sehr gut aufgelegt. Vor dem Höhnberg wurde dann getanzt und so laut wie möglich der Kirmesruf verkündet. Schon das Setzen der Tanne am Freitag war ein Spektakel. Auch die Kinder bekamen ihren Baum. Die Abende gestalteten sich sehr stimmungsvoll, wie EnricoEberhardt, Vorsitzender des FKK, im Nachhinein wissen ließ.

Außerdem gehörten Leberessen, Ständchen, Frühschoppen, Gottesdienst, Platzkonzert und Live-Musik zum diesjährigen Volksfest dazu. Der Kirmeskuchen war im Flöher Backhaus gebacken worden. Ebenso hatte man dort Pizza, Flammkuchen und Schweinebraten gegart. Leckereien, ob süß oder herzhaft, gab es ausreichend. Auf dem Festplatz konnte Karussell gefahren werden, am Sonntagnachmittag unterhielten dort die Famberg-Musikanten und auch Kinderschminken war angesagt. Selbst das Wetter passte. „Eine rundum gelungene Kirmes“, schätzte Enrico Eberhardt ein.

 

Bilder