Kinderfest in Sonneberg Buntes Treiben und viele Attraktionen im Stadtpark

Kinder und Jugendliche mussten im letzten Jahr auf einiges verzichten. Urlaub, Schulausflüge oder schlicht das Treffen mit Freunden. Beim Kinderfest im Stadtpark schlugen nun viele Kinderherzen höher.

Sonneberg - Lautes, freudiges Stimmgewirr und der Duft von Bratwurst um einen herum, dazu ein leckerer Cocktail und buntes Treiben, wohin das Auge reicht. Das alles haben zahlreiche Familien am Mittwoch beim Kinderfest im Stadtpark vorgefunden. Im Rahmen der Reihe „Sommer in der Stadt“ waren Groß und Klein zu abwechslungsreichen Angeboten eingeladen.

Nach einer Auftakt-Aufführung der Kinder vom „Spatzennest“ ging es für viele direkt zum Kinderschminken oder ein leckeres Softeis kaufen. So eins lassen sich auch der vierjährige Sammy und seine Oma Uta Karnitz aus Sonneberg schmecken. Diese freut sich sehr über das Fest im Stadtpark: „ Die Kinder sind glücklich, dass mal wieder etwas geboten wird. In den vergangenen Monaten konnten sie ja kaum raus“, sagt die Sonnebergerin. Sammy ruft auch laut „Ja!“ als er gefragt wird, ob das Kinderfest ihm gefalle. Auch die neunjährige Lorisa und Freundin Husna, 10 Jahre alt, sind am Nachmittag im Stadtpark: „Es war echt blöd, dass wir so lange nichts machen konnten. Auch mit der Schule nicht. Heute ist es dafür aber echt schön“, finden die beiden Mädchen. Ein paar Meter weiter empfängt Birgit Roos vom Nautiland mutige Kinder – und Eltern – die sich trauen, exotische Tiere wie Bartagamen und Schlangen zu streicheln. „Was ist das denn für ein Exemplar?“ fragt eine Mutter und prompt zischt die Schlange mit der Zunge, als wolle sie sich selbst vorstellen. „Das ist eine Boa Constrictor“, erklärt Roos daraufhin. Allerdings handelt es sich sozusagen noch um ein Baby, denn ausgewachsen ist das einjährige Tier noch lange nicht. Auch Schildkröten hat das Nautiland zur „Streichelaktion“ mitgebracht. Praktisch, denn so hat der kleine Leo Müller aus Sonneberg nebenan am Künstlerstand der Akademie der Kinder der Weltspielzeugstadt“ von Regina Trutzl gleich ein Modell zur Verfügung. Der Junge formt nämlich gerade eine Schildkröte aus Ton. Er unterbricht das Kneten aber kurz, um die coole Pokémon-Malerei auf seiner Wange zu zeigen. Die ist fast so schön, wie die vollendete Ton-Schildkröte. „Und das mit gerade einmal vier Jahren“, staunen seine Mama und die Sonneberger Künstlerin. „Der Stand läuft wirklich super, das ist schon der dritte Durchgang heute Nachmittag“, berichtet Trutzl. „Ich bin begeistert, was wir für junge Talente hier haben. Die Kinder achten genau auf die Form und Genauigkeit ihrer Figuren“, freut sie sich. Mit der Kreativwerkstatt, den Nautiland-Tieren, Glitzer-Tattoos, Kinderschminken und zahlreichen Leckereien sind jedoch längst nicht alle Attraktionen genannt. Auch modellierte Luftballons und Zaubertricks von Magier „Phantaro“ entlocken den Besuchern ehrfürchtige „Ohs“ und „Ahs“.

Überall sieht man die farbenfrohen Ballons aus der Menge ragen. „Ich finde es toll, dass die Stadt Sonneberg zeigt, dass sie sich für Kinder interessiert“, meint Franziska Steiner aus Sonneberg. Es sei glatt ungewohnt gewesen, nach all der Zeit so viele Menschen an einem Ort zu sehen. „Aber die Kinder haben sich so über den Tag gefreut“, erzählt ihre Freundin Caroline Schreier, ebenfalls aus Sonneberg. Die Kinder der beiden Frauen spielen derweil mit ihren Luftballonfiguren. Gleich daneben, am Stand des Kindergarten „Spatzennest“ stehen Leute in Scharen an, denn dort gibt es alkoholfreie Cocktails und Obstspieße. Die Kreissportjugend hat für die kleinen Besucher außerdem eine Hüpfburg, ein Glücksrad, eine Button-Maschine und einer Balancierstrecke aufgebaut. Selbstverständlich konnte man sich an derem Zelt auch Informationen über die Kinder- und Jugendsport-Angebote der Sportvereine im Landkreis einholen.

Im Rahmen der Reihe „Sommer in der Stadt“ gibt es am Freitag, 9. Juli ein Moonlight-Shopping mit Nachtflohmarkt von 16 bis 21 Uhr, am 10. Juli einen Sommerjahrmarkt in der Innenstadt von 13 bis 19 Uhr, am 14. Juli eine Lesung mit Sieglinde Mörtel und Landolf Scherzer inklusive eines Bücherflohmarktes der Stadtbibliothek Sonneberg von 15 bis 18 Uhr.

 

Bilder