Kinder- und Jugendsporttag Mekka Kaffeetälchen

Im Tiefenorter Kaffeetälchen wiesen die jungen Bogenschützen im Rahmen des Kinder- und Jugendsporttages ihre gewachsene Leistungsstärke Foto: Werner Kaiser

Starke Trefferbilder

Tiefenort -

Die Teilnahme am Kinder- und Jugendsporttag des Kreissportbundes Bad Salzungen hat der Schützenverein Tiefenort 1875 seit jeher als Aufgabe und Anliegen verstanden. Für die Tiefenorter Schützen um Präsident Karsten Linß ist das eine willkommene Gelegenheit, die im Verein erzielten Fortschritte auch in der eigenen Jugendarbeit zu demonstrieren.

In der Disziplin Bogenschießen mit dem Wettkampf-Sportgerät Recurve wetteiferten die jungen Sportlerinnen und Sportler um die begehrten Medaillen. Tiefenorts Jugendwart Stephan Krug, selbst von Kindesbeinen an dabei, fungierte als Wettkampfleiter, wobei ihm weitere Schützenkameraden assistierten.

Der Bogensport wird im Tiefenorter Kaffeetälchen seit 2014 intensiv betrieben. In der jüngsten Vergangenheit gelang es dem Verein, neue Scheiben und Bogenampeln anzuschaffen. Diese sind die elektronischen Vorrichtungen zur Ergebnisanzeige und für Information. In der Region gilt Tiefenort als Vorreiter im Bogenschießen, das Kaffeetälchen als Mekka. Gleiches trifft im Nordkreis auf den Sportverein von Berka vor dem Hainich zu. Dort wird das Bogenschießen der Jugendlichen seit 2018 betrieben und vom Vereinspräsidenten Sandro Liebetrau gemeinsam mit dem Tiefenorter Udo Iffland betreut. Im Kaffeetälchen lieferte sich die Mannschaft aus Berka mit den elf Startern der Gastgeber einen ausgeglichenen Wettkampf.

Einer der Fachbegriffe im Bogenschießen ist die Passe. Darunter verstehen die Schützen einen Durchgang, bei dem sechs Pfeile verschossen werden. Der Wettkampf besteht aus sechs Passen und der entsprechenden Anzahl von Schüssen. Im Allgemeinen schießen je zwei Schützen auf eine Scheibe. Die Pfeile sind zwar unterschiedlich gefiedert, aber zur Sicherheit mit den Namen der Starter versehen. Da der Wettkampf reibungslos ablief, wurde über eine Extrarunde nachgedacht.

Jeder Aktive erhielt eine schmucke Urkunde. Für die drei erfolgreichsten Bogenschützinnen und Bogenschützen gab es in den Klassen Jugend, Schüler A, Schüler B und Schüler C die begehrten Medaillen.

Die jungen Reiterinnen und Reiter feiern ihren Kinder- und Jugendsporttag am 28. und 29. August auf dem Grundhof.

Jugend: 1. Malte Chudaske, Tiefenort (T), 292 Ringe; 2. Darius Güth, Berka (B), 231 Ringe; 3. Alexandra Conrad, T, 211 Ringe.

Schüler A: 1. Tomke Pia Stamer, B, 165; 2. Nicolas Werneburg, B, 146; 3. Jamie Geringswald, T, 79.

Schüler B: 1. Leonidas Linß, T, 288; 2. Paul Morawa, B, 285; 3. Johann Güth, B, 274.

Schüler C: 1. Yannik Messerschmidt, T, 235; 2. Konrad Liebetrau, B, 212; 3. Collin Volkert, T, 195.

Autor

 

Bilder