Kinder schießen im Parkhaus Mit Softair-Waffen Polizisten im Gesicht getroffen

Softair-Waffe - Symbolfoto Foto: dpa

Zwei zwölfjährige Jungen haben sich ein Erfurter Parkhaus als gefährlichen Spielplatz ausgesucht.

Erfurt - Allerdings spielten sie dort nicht Verstecken, sondern hantierten mit Softair-Waffen und verletzten einen Polizisten.

Als zufällig ein uniformierter Polizist durch das Parkhaus lief, wurde dieser zur Zielscheibe der Kinder", teilte die Polizei am Donnerstag mit. Ein Geschoss traf den 32-jährigen Beamten demnach im Gesicht und verletzte ihn leicht. Softairwaffen verschießen kleine Kugeln, die oft aus Kunststoff bestehen, und sehen scharfen Waffen zum Verwechseln ähnlich. Die Polizei stellte die Spielzeug-Pistolen sicher und übergab die Jungen an ihre Eltern.

Autor

 

Bilder